Slider

Lastkraftwagen verursacht enormen Umweltschaden

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Herzberg/Elster. Eine gerissene Kraftstoffleitung an einem Lastkraftwagen hatte am frühen Montagmorgen weitreichende Folgen. Gegen 06:30 Uhr sind die Feuerwehren aus Herzberg/Elster sowie Borken mit dem Einsatzstichwort „Hilfeleistungseinsatz: Öl auf Land“ alarmiert worden. Bei diesem Stichwort rechneten viele Kameradinnen und Kameraden mit einer alltäglichen Ölspur auf der Bundesstraße 101. Bereits im Gerätehaus teilte die Leitstelle Lausitz aus Cottbus mit, dass es sich um eine aufgerissene Kraftstoffleitung an einem Lastkraftwagen handelte. Rund 200 Liter Bio-Dieselkraftstoff versickerten im Erdreich. Der LKW befand sich auf einem Parkplatz an der B101 bei Borken, somit wurde der Verkehr auf der Bundesstraße nicht beeinträchtigt. Durch die Einsatzkräfte ist weiterer Kraftstoff aufgefangen und im späteren Verlauf durch eine Firma umgepumpt worden. Weiterhin musste die Fläche weiträumig mit Unterstützung der Straßenmeisterei abgestreut werden. Im Einsatz befand sich neben der Freiwilligen Feuerwehr und Straßenmeisterei das Ordnungsamt sowie die Umweltbehörde, welche nun weitere Maßnahmen vornehmen wird. Der Parkplatz ist während des Einsatzverlaufes bis auf weiteres komplett gesperrt worden. Der Einsatz der Feuerwehr konnte gegen 10:00 Uhr beendet werden.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.