Slider

Laufende Ermittlungen nach schwerem Verkehrsunfall

Symbolfoto: Blaulichtreport Elbe-Elster

Elsterwerda. Am Dienstag, den 28.01.2020, gegen 11.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Elsterwerda, der Rettungsdienst und die Landespolizei mit dem Stichwort „Hilfeleistung- Technische Menschenrettung“ in die Schillerstraße, Kreuzungsbereich B101/ B169 alarmiert. Laut Polizeimeldung kollidierte ein 67-jähriger LKW-Fahrer beim Rechtsabbiegen mit einer 69-jährigen Fahrradfahrerin.

Diese kam dabei unter das Fahrzeug und wurde hierbei schwer verletzt. Ersthelfer befreiten sie aus ihrer Zwangslage, sodass der Rettungsdienst umgehend nach Eintreffen mit der Versorgung beginnen konnte. Im Anschluss wurde sie in ein Krankenhaus transportiert.

Aufgrund der polizeilichen Ermittlungen, zu welchen auch ein Sachverständiger der DEKRA hinzugezogen wurde, blieb der Kreuzungsbereich bis ca. 14:30 Uhr gesperrt.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.