Slider

Mann stirbt bei Wohnhausbrand in Plessa

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Amt Plessa. Am Montag, den 12.02.2018, ereignete sich in Plessa ein folgenschwerer Brand. In der Karlstraße war ein Wohnhaus aus bisher nicht geklärter Ursache in Brand geraten. Gegen 18:40 Uhr wurden die Feuerwehren aus Plessa, Hohenleipisch, Schraden, Kahla, Plessa Süd, Elsterwerda sowie die Polizei und der Rettungsdienst mit dem Alarmstichwort – Brandeinsatz: Gebäudebrand Groß mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen zwei Zimmer im Erdgeschoss in Vollbrand. Umgehend gingen mehrere Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung und Menschenrettung in das Gebäude vor. Zeitgleich wurde über die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Elsterwerda ein Angriff in das 1. Obergeschoss vorgenommen um eine Abluftöffnung der Brandgase zu schaffen und somit das Absuchen der Räume zu erleichtern. Laut Aussage der Bewohnerin, welche bereits im Rettungswagen behandelt worden ist, befand sich noch eine weitere Person im Gebäude. Zwischenzeitlich befanden sich bis zu fünf Trupps, unter umluftunabhängigem Atemschutzgeräten, gleichzeitig im Gebäude. Dank einer Wärmebildkamera konnte die vermisste Person im 1. Obergeschoss durch die Kameradinnen und Kameraden zügig gefunden werden. Der Notarzt konnte bei dem 73-Jährigen Bewohner nur noch den Tod feststellen. Die Bewohnerin wurde mit einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus transportiert. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung waren mehrere Tanklöschfahrzeuge vor Ort und es wurde vorsorglich eine Wasserförderung über lange Wegstrecke aufgebaut. Wie die Polizei mitteilte, ist das Gebäude zum aktuellen Zeitpunkt unbewohnbar. Die genaue Höhe des Sachschadens ist unbekannt. Spezialisten der Kriminalpolizei und das Landeskriminalamt haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz befanden sich insgesamt 84 Einsatzkräfte mit 21 Fahrzeugen. Die Notfallseelsorge befand sich ebenfalls zur Betreuung der betroffenen Personen im Einsatz.

An dieser Stelle möchten auch wir unser aufrichtiges Beileid an die Familie & Freunde aussprechen. Wir wünschen viel Kraft in den schweren Stunden der nächsten Tage, Wochen und Monate.

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.