Slider

Menschenrettung: Schwerverletzte Person bei Feldarbeit

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Sonnewalde. Am gestrigen Montag alarmierte die Leitstelle Lausitz aus Cottbus die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, die Freiwillige Feuerwehr sowie die Landespolizei zu einem Arbeitsunfall. Gegen 16:00 Uhr ging der Notruf bei der Regionalleitstelle Lausitz ein. Bei landwirtschaftlichen Arbeiten mit einem Heuwender kam es im Ortsteil Schönewalde zu einem tragischen Unglück. Nach derzeitigen Erkenntnissen ging der Traktor, an dem der Heuwender angekoppelt war, während der Arbeiten auf dem Feld aus. Beim erneuten Starten des Traktors erfasste die Zapfwelle einen 64-jährigen Mann. Dieser musste nach Angaben der Polizei in ein Unfallkrankenhaus geflogen werden. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr unterstützten den Rettungsdienst bei der Menschenrettung. Im Einsatz befand sich ein Tanklöschfahrzeug (TLF) sowie ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W). Weiterhin waren ein Rettungstransportwagen (RTW) aus Sonnewalde, ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) aus Finsterwalde, ein Rettungstransporthubschrauber (RTH) aus Senftenberg sowie die Landespolizei vor Ort. Die Polizei nahm die umfangreichen Ermittlungen zum Unfallhergang auf. Die genauen Umstände und der Unfallhergang sind Gegenstand weiterer kriminalpolizeilicher Ermittlungen. Da es sich um einen gewerblichen Unfall handelt, wurde auch das Amt für Arbeitsschutz über den Sachverhalt informiert.

 

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.