Missglücktes Überholmanöver mit 1,17 Promille

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (SZ)

Amt Elsterland. Am Dienstagvormittag kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Schönborn und Doberlug-Kirchhain zu einem Verkehrsunfall. Der 63-jährige Fahrer eines PKW MAZDA überholte bei starkem Nebel einen vor ihm fahrenden LKW. Ein entgegenkommender VOLVO-Sattelzug konnte dem Auto gerade noch ausweichen, kam aber bei der Gefahrenbremsung nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr sich im angrenzenden Straßenbankett fest. Am PKW sowie an dem am Überholvorgang beteiligten LKW entstanden durch eine seitliche Berührung ebenfalls Unfallschäden. Die Gesamtschadenshöhe beträgt mindestens 20.000 Euro. An der Unfallstelle kam es wegen der Bergungsarbeiten an zwei Fahrzeugen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und einer über Stunden andauernden Vollsperrung. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Autofahrer Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,17 Promille. Daraufhin wurde in einem Krankenhaus eine beweissichernde Blutprobe realisiert sowie der Führerschein sichergestellt. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren übernahmen die Absicherung der Einsatzstelle, das Abstumpfen von auslaufenden Betriebsstoffen, stellten den zweifachen Brandschutz sicher und unterstützten den Abschleppdienst. (SV/SZ)

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.