Slider

Mit 1,35 Promille auf der B101 überschlagen und verletzt

14805474_371136446610648_1174042059_n

Foto: Feuerwehr Schönewalde

Schönewalde. Am Sonntag, den 22.01.2017, wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Schönewalde, Brandis und Bernsdorf, der Rettungstransportwagen aus Werchau sowie die Landespolizei zu einem Verkehrsunfall auf der B101 zwischen Bernsdorf und Brandis alarmiert. Der Alarm ging gegen 16:20 Uhr bei der Freiwilligen Feuerwehr ein. Wie die Polizei mitteilte, kam ein PKW MERCEDES auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam im Straßengraben zum Stillstand. Laut Polizei, war der 26 Jahre alte Fahrer allein im Fahrzeug und konnte sich selbständig befreien. Mit Hilfe eines Atemalkoholtest, konnte ein Wert von 1,35 Promille festgestellt werden. Der Alkoholgenuss wurde von der Polizei gleichzeitig als Unfallursache angenommen. Mit leichten Verletzungen, musste der Kraftfahrzeugführer in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden. Weiterhin teilte die Polizei mit, dass eine Blutprobe aufgrund der Beweissicherung angeordnet wurde. Auf der B101 kam es teilweise zu Verkehrsbehinderungen. Der Führerschein wurde von den Beamten der Landespolizei sichergestellt. Am Kraftfahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, kümmerte sich um die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und nahm auslaufende Betriebsmittel auf. Insgesamt befanden sich 21 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz.


Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.