Neue Rettungswache im Amt Elsterland

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (KT)

Oppelhain. Am Neujahrstag pünktlich um 7 Uhr in der Früh begann die erste Schicht auf der neuen Rettungswache in Oppelhain. Mit Drücken des Status 2 (einsatzbereit auf Wache) am Funkgerät wurde der RTW 5/83-1 in den Alarmdienst aufgenommen. Seit dem 01.10.2019 war in der Ortschaft im Amt Elsterland das neue Gebäude errichtet worden.

Die Baukosten beliefen sich auf ca 1 Million Euro, wie der Rettungsdienst des Landkreises Elbe- Elster mitteilte. Auf ca 250 Quadratmetern Nutzfläche befinden sich ein Stellplatz für das Einsatzfahrzeug, drei Ruheräume, ein Büro, ein Aufenthaltsraum mit Küche und getrennte Sanitärräume sowie Putzmittel- und Lagerräume. Der hier stationierte Rettungswagen (RTW) wird nun ganzjährig rund um die Uhr durch einen Notfallsanitäter und einen Rettungssanitäter besetzt.

Das primäre Einsatzgebiet sind die umliegenden Gemeinden Rückersdorf, Heideland und Gorden- Staupitz. Aber auch in angrenzenden Kommunen wird das Fahrzeug bei Bedarf mit seiner jeweiligen Besatzung tätig werden. Organisatorisch ist die neue Rettungswache dem Wachenbereich Finsterwalde zugeordnet. (RRS)

Notfallsanitäter Jens Kauder meldete das Fahrzeug zum Neujahresmorgen, mit dem betätigen des Status 2 (einsatzbereit auf Wache), bei der Leitstelle Lausitz an. (Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (KT))

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.