Slider

Neuer Mannschaftstransportwagen ersetzt Oldie von 1975

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Uebigau – Wahrenbrück. Das Festwochenende begann am Freitagabend mit einer Feierstunde. Dabei waren auch zahlreiche Kameraden aus dem Amt zu Gast. Für die größte Überraschung des Abends sorgte der Bürgermeister des Amtes Uebigau – Wahrenbrück, Andreas Claus, als er ein neues Einsatzfahrzeuggespann für die Kameraden der Ortswehr Wildgrube übergab. Dabei handelt es sich um einen Mannschaftstransportwagen (MTW) zusammen mit einem Tragkraftspritzenanhänger (TSA). Bei dem MTW handelt es sich um ein junges Gebrauchtfahrzeug, der TSA konnte aus Winkel übernommen werden und wurde dazu mit einem neuen Fahrgestell versehen. Somit ist die Ortswehr ab sofort in der Lage mit einem zeitgemäßen Einsatzfahrzeug auszurücken anstatt dem in die Jahre gekommenen LF8-TS8 auf Robur LO 2002A. Für den emotionalsten Moment des Festabends sorgte eine Einwohnerin des Dorfes. Sie bedankte sich persönlich bei den Kameraden für ihre Hilfe bei einem tragischen Einsatz im vergangenen Winter. Im Anschluss feierten die Kameraden aus Nah und Fern zusammen mit den Einwohnern und Gästen. Der Samstag begann gegen zehn Uhr mit einem Festumzug durch das geschmückte Dorf. Es wurden insgesamt 22 Bilder gezeigt, welche von insgesamt 14 Feuerwehren des Amtes gestaltet wurden. Weiterhin waren ein Angelverein und die Kindertagesstätte mit dabei. Besonders sehenswert für Liebhaber alter Technik waren ein Oldtimer auf S4000 und die Handdruckspritze der Prestewitzer Feuerwehr.

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Selbstverständlich war auch das bisherige Einsatzfahrzeug der Wildgruber Freiwilligen Feuerwehr, ein LF8-TS8 auf Robur LO 2002A, zu sehen. Am Nachmittag traf man sich auf dem Sportplatz zu einem vielfältigen Programm. Durch Herrn Pfarrer Seifert wurde das neue Einsatzfahrzeug der Wehr gesegnet, sodass alle Kameraden immer heil von ihren Einsätzen heimkehren mögen. Für die Kinder gab es einen Parcour, auf welchem Hindernisse überwunden und mit einer Kübelspritze ein simuliertes Feuer gelöscht werden musste. Im Anschluss gab der Akkordeonverein Falkenberg/ Uebigau e.V. einige Stücke zum Besten. Diese reichten von klassischer Musik bis in die Moderne. Bevor man sich wieder dem gemütlichen Teil widmete, loste man noch eine Tombola aus. Nur dank der fleißigen Kameraden sowie durch die finanzielle Unterstützung durch Sponsoren und das Amt Uebigau – Wahrenbrück war die erfolgreiche Durchführung des Festwochenendes sowie die Anschaffung der neuen Einsatztechnik überhaupt möglich. Der Dank der Kameraden dafür sein Ihnen gewiss.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.