Neues Fahrzeug für die Wasserrettung

Foto: Blaulichtreport Elbe-Elster

Falkenberg/ Elster. Am vergangenen Freitag, den 17.07.2020, erhielt die Ortsgruppe Wasserwacht Falkenberg des DRK Kreisverband Lausitz e.V. ein Rescue Water Craft (RWC), zu Deutsch Wasserrettungsfahrzeug. Es ist das erste Rettungsgefährt dieser Art im Land Brandenburg.
Die Neuanschaffung war notwendig geworden, um weiterhin die Absicherung des Badebetriebes am Kiebitz durchführen zu können.

Ebenso wird das RWC nach Vereinbarung auch in stetiger Alarmbereitschaft für die regionale und überregionale Wasserrettung zur Verfügung stehen. Die Investitionssumme in Höhe von 30.000€ wurde durch einen privaten Investor aus der Region Falkenberg/ Elster aufgebracht.
Bisher nutzten die Kameradinnen und Kameraden der Wasserwacht für die Wasserrettung am Kiebitz ein Motorboot, welches jedoch in die Jahre gekommen war. Zudem musste das ehemalige Motorboot mit mindestens einem Bootsführer, einem Bootsmann und einem Rettungsschwimmer besetzt werden. Denn das Boot vermerkte deutliche Nachteile wie zum Beispiel die Fahrtiefe im Bereich der Flachwasserbereiche und Unterwasserhindernisse. Ebenso musste die zu rettende Person über die Bordwand mit erhöhten Kraftaufwand transportiert werden.
Mit dem neuen RWC kann eine adäquate und zudem schnelle Rettung bereits mit nur einem Retter eingeleitet werden, so der Ortsgruppenleiter der Wasserwacht Falkenberg, Aron Trippner. Dies bedeutet natürlich, dass der Fahrzeugführer zugleich Rettungsschwimmer ist. Neu ist, dass nun eine Anfahrt auch im Flachwasserbereich möglich ist, denn der Unterboden besitzt wenig Tiefgang. Hinzukommt, dass der 115 PS-starke Jetantrieb, mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu ca. 95 km/h keine frei außenliegende Antriebsschraube besitzt, welche durch Hindernisse oder Wasserpflanzen beschädigt oder blockiert werden könnte. Dies erhöht auch die Sicherheit des Retters und der zu rettenden Person. Durch das am Heck verbaute Sled, ein schwimmendes Kunststoffbrett mit starkem Grip und vielen angeordneten Haltegriffen, soll die Personenrettung bedeutend schneller und sicherer verlaufen.

Foto: Blaulichtreport Elbe-Elster

Damit die Kameradinnen und Kameraden der Wasserwacht Falkenberg ihr neues Wasserrettungsfahrzeug nutzen dürfen, war ein zweitägiger Grundkurs (RWC Modul A) zu absolvieren. Vermittelt wurde dabei der grundlegende Umgang mit dem Fahrzeug sowie die standardisierte Personenrettung mit dem angebauten Sled. In einem ebenfalls zweitägigen Erweiterungskurs (RWC Modul B) werden die schon jetzt sich im Einsatz befindlichen Fahrzeugführer weitere spezielle Rettungstechniken erlernen und ein weiteres intensives Fahrtraining durchführen.

Wir, das Team vom Blaulichtreport Elbe-Elster, wünschen der Wasserwacht Falkenberg des DRK Kreisverband Lausitz e.V. mit dem neuen Rescue Water Craft allzeit gute Fahrt, stets eine gesunde Heimkehr von den hoffentlich wenigen Einsätzen und immer eine Hand breit Wasser unter dem Rumpf. (SZ/RRS)

 

[smartslider3 slider=215]

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.