PKW Brand: Brandausbreitung auf Waldboden zügig gestoppt

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Doberlug-Kirchhain. Ein historischer PKW SUV fing am vergangenen Freitag, den 08.05.2020, während der Fahrt im Motorraum Feuer. Mit dem Einsatzstichwort „Brandeinsatz: Brand PKW“ alarmierte die Leitstelle Lausitz die Kameradinnen und Kameraden aus Doberlug und Kirchhain. Der PKW SUV brannte mitten im Wald auf einem Waldweg. Unverzüglich begann man mit der Brandbekämpfung, da das Feuer bereits beidseitig auf den angrenzenden Wald übergriff. Während ein Trupp unter Atemschutz mit dem Löschangriff begann, baute das Löschgruppenfahrzeug (LF16-TS, Ortswehr Kirchhain) zeitgleich eine Löschwasserversorgung auf. Diese wurde von der Siedlung „Schulz“ bis zum Einsatzort sichergestellt. Das Feuer wurde zunächst mit Wasser bekämpft und anschließend der Waldrand mit Netzmittel (Löschwasser, welches geringfügig mit Schaummittel versetzt wurde) abgedeckt. Insgesamt 22 Kameradinnen und Kameraden waren am Einsatzort tätig. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden, die Brandausbreitung auf den Waldboden konnte gestoppt werden. „Hier zeigt sich wie wichtig eine gute solide Ausbildung ist und das mit schnellem taktischen Vorgehen die Brandausbreitung gestoppt werden konnte. Positiv zu bewerten ist die Zusammenarbeit unter den Wehren. Es war weniger Glück… das war richtiges schnelles Handeln. Der Waldboden hat auf beiden Seiten bereits auf ca. 5 m² gebrannt.“ erläuterte Einsatzleiter und Stadtbrandmeister Rene Wunderlich. (SV)

[smartslider3 slider=194]

 

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.