Slider

Polizeimeldungen: Mittwoch, 27.07.2016

12243503_791000781009240_4475336675074814868_n-300x197

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Falkenberg. Ein Verkaufswagen am Kiebitzsee war in der Nacht zum Dienstag das Ziel von Schmierfinken. Mit roter Farbe war das Fahrzeug von allen Seiten erheblich bespritzt und bemalt worden, so dass der verursachte Schaden sich auf mehrere Hundert Euro beläuft. Die Kriminalpolizei ermittelt im Fall der Sachbeschädigung.

Finsterwalde. Das Personal eines Supermarktes an der Sonnewalder Straße rief am Dienstag um 17:15 Uhr die Polizei, da dort zwei mutmaßliche Ladendiebe nach dem Ansprechen geflüchtet waren. Anhand der Personenbeschreibung konnten die beiden bereits hinlänglich polizeibekannten Tatverdächtigen im Alter von 22 und 27 Jahren im Rahmen der Nahbereichsfandung gestellt werden. Sie hatten das Diebesgut, vorrangig Spirituosen, noch in einer Tasche bei sich. Während die Beute an den Markt zurückgegeben werden konnte, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Elsterwerda. Seit Dienstagabend laufen die Ermittlungen der Polizei zu einem versuchten Raub, der am Nachmittag im Fußgängertunnel des Bahnhofes verübt worden war. Ein 76-jähriger Mann war gegen 15:40 Uhr auf dem Weg zum Bahnsteig, als ihm zwei junge Männer entgegen kamen. Einer der beiden hatte den Mann gewaltsam an die Wand gedrückt und dabei Geld gefordert. Auf Grund des Schrecks leistete der Senior keinen Widerstand. Die beiden Täter ließen erst von ihm ab, als offenbar unbeteiligte Personen in den Tunnel kamen und flüchteten zu Fuß, ohne Beute erlangt zu haben. Die Täter werden als mitteleuropäisch und etwa 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Sie trugen kurzes Haar und sprachen nach erstem Eindruck einen einheimischen Dialekt. In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wer wurde Zeuge des versuchten Raubes oder gehört zu den unbeteiligten Personen, die während der Tat den Fußgängertunnel betraten. Wer hat Kenntnis von ähnlichen Versuchen, die bislang noch nicht angezeigt wurden. Hinweise zur Tat oder zur Identität der Verdächtigen nimmt die Polizeiinspektion Elbe-Elster in Finsterwalde unter der Rufnummer 03531 7810 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Nutze Sie auch das Internet unter www.internetwache.brandenburg.de .

Doberlug – Kirchhain. Rettungskräfte  und Polizei wurden am Mittwoch alarmiert, da sich auf der Bahnhofstraße kurz vor 09:30 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet  hatte. Nach der Missachtung der Vorfahrt war es zum Zusammenstoß eines PKW FORD mit einer Fahrradfahrerin gekommen. Die 80-jährige Frau hatte dabei schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitten, die eine stationäre Aufnahme ins Krankenhaus erforderten. Der Sachschaden summiert sich auf mehrere Hundert Euro.

Quelle: Internetwache Brandenburg

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.