Slider

Polizeimeldungen: Montag, 07.03.2016 & Dienstag, 08.03.2016

Foto: Blaulichtreport Elbe Elster

 

Elbe – Elster. Hier erhalten Sie die Polizeimeldungen von Montag, den 07.03.2016 und Dienstag, den 08.03.2016. 

 

 

 

Bad Liebenwerda. Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Dienstag gewaltsam in eine gewerbliche Einrichtung in Dobra ein. Dort versuchten die Täter einen Tresor aufzuhebeln, was ihnen nicht gelang. Kriminaltechniker gelang es Spuren zu sichern. Des Weiteren konnten die Beamten Einbruchswerkzeug fest- und sicherstellen. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Am Dienstagvormittag wurde bekannt, dass die Einbrecher in eine weitere Einrichtung gelangt waren. Hier wurde Werkzeug entwendet. Die Schadenshöhen sind derzeit nicht bekannt.


Finsterwalde. Am Montag gegen 18:15 Uhr kam es im Bereich der Bahnhofstraße zu einer Körperverletzung. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen fünf Männern gipfelte diese letztendlich in einer körperlichen. Zwei 42-jährige Männer wurden dabei von drei, 27, 32 und 35 Jahre alten Männern geschlagen und getreten. Anschließend flüchteten die drei, konnten aber kurze Zeit später durch Polizeibeamte in einer Nachbereichsfahndung festgestellt werden. Die zwei Geschädigten wurden durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Alle fünf Männer waren mehr oder weniger stark alkoholisiert. Die Ermittlungen dauern an.


Finsterwalde. Über einen schweren Arbeitsunfall, bei dem ein Arbeiter seinen schweren Verletzungen erlegen war, wurde die Polizei am Montagabend gegen 19:30 Uhr informiert. In einem Gebäude „Am Schlosspark“ war ein 60-Jähriger bereits am Nachmittag aus bisher nicht genau bekannter Ursache in die Tiefe gestürzt. Das Amt für Arbeitsschutz wurde informiert.


Elsterwerda. Einbrecher verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zutritt zu einer Firma in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße und stahlen aus einem Büro eine Geldkassette mit einer unbekannten Summe von Bargeld. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.


Finsterwalde. Durch einen Zeugen wurde am Sonntagnachmittag Feuerwehr und Polizei in die Bayernstraße gerufen. Gegen 17:20 Uhr kam es zu einer starken Rauchentwicklung aus dem Küchenfester einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Schnell fanden die Kameraden der Feuerwehr die Ursache, denn eine 50-jährige Mieterin hatte vergessen, einen Topf mit Rotkraut vom Herd zu nehmen. Sicherheitshalber wurde die Frau zur Kontrolle durch die Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

 

 

 

 

Quelle: Polizei Brandenburg

 

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.