Slider

Polizeimeldungen vom 20. März 2017: Nach Unfallflucht Führerschein beschlagnahmt & Dieseldiebe unterwegs

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Herzberg/Elster. Gleich zwei geparkte Transporter hat ein Kraftfahrzeugführer, eines PKW MITSUBISHI, in der Torgauer Straße am Sonntagabend beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, wurde diese gegen 18:00 Uhr von einem Zeugen darüber informiert. Der Unfallverursacher flüchtete mit seinem Kraftfahrzeug, konnte allerdings wenig später von der Polizei an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Dort stellten die Polizeibeamten fest, dass er durch die Einnahme starker Medikamente nicht fahrtüchtig war. Zur Beweissicherung wurde daher eine gerichtsverwertbare Blutprobe veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt. Die Sachschäden an den weiter fahrbereiten Fahrzeugen wurden auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Massen/Gorden. Dieseldiebe trieben am vergangenen Wochenende auf einem Firmengelände an der Ernst-von-Delius-Straße in Massen ihr Unwesen. Sie entwendeten aus einem LKW, einem Bagger und einem Radlader insgesamt fast 300 Liter Kraftstoff. Weiterhin versuchten sie, einen Baucontainer aufzubrechen, was ihnen offensichtlich misslang. Die entstandenen Sachschäden summierten sich auf rund 500 Euro.

Ebenfalls Montagmorgen wurde der Polizei der Diebstahl von über 300 Liter Dieselkraftstoff aus einer Arbeitsmaschine auf einer Baustelle an der Landstraße 62 zwischen Gorden und Hohenleipisch angezeigt. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden. Auch hier wurde der Sachschaden mit etwa 500 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die weiteren Ermittlungen übernommen.


Quelle: Polizeidirektion Süd
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.