Slider

Rauchentwicklung aus einer Tankreinigungsanlage (ÜE)

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Großthiemig. Am Mittwoch, den 13.12.2018, wurden alle vier Ortswehren des Amtes Schradenland, also die Freiwilligen Feuerwehren aus Gröden, Großthiemig, Merzdorf und Hirschfeld, gegen 17:00 Uhr mit dem Stichwort „Brandeinsatz: Gebäude groß“ alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte man eine starke Rauchentwicklung im Bereich einer Tankreinigungsanlage in der Hirschfelder Straße fest. Nach einer ersten Lageerkundung zeigte sich, dass zwei Mitarbeiter noch im Bereich einer Halle vermisst wurden. Insgesamt gingen vier Trupps unter schwerem, umluftunabhängigem Atemschutz zur Personensuche und -rettung in die Halle vor. Durch das schnelle Eingreifen konnten beide Personen zügig gerettet werden. Anschließend befreite man die Halle vom Qualm, indem man die Hallentore öffnete. So konnte der eigentliche Brandherd gefunden werden, welcher durch einen technischen Defekt an einem LKW ausgelöst worden war. Nach einer reichlichen Stunde konnte der Leitstelle Lausitz „Feuer aus“ übermittelt werden und der Einsatz somit beendet werden. Glücklicherweise stellte sich dieser Alarm als Übung für die Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Schradenland heraus. Im Anschluss wurde die Übung gemeinsam im Gerätehaus zu Großthiemig ausgewertet. Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr beteiligt, darunter 13 Atemschutzgeräteträger.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.