Slider

Rauchentwicklung aus Wohnung

Foto: Feuerwehr Finsterwalde

.

Finsterwalde. Am frühen Sonntagabend ging für die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde in der Leitstelle Lausitz ein Notruf ein.

Der Anrufer berichtete über eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der Finsterwalder Bayernstraße. Sofort wurden alle Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde, der Stadtbrandmeister und der stellvertretende Kreisbrandmeister mit dem Stichwort „B- Gebäude groß, Rauchentwicklung aus Wohnung“ alarmiert. Nur wenige Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten Kräfte an der Einsatzstelle ein. Unmittelbar danach wurde vom Einsatzleiter eine ausführliche Lageerkundung durchgeführt und vom Angriffstrupp ein möglicher Innenangriff vorbereitet. Die Feuerwehr konnte die Bewohnerin aus der komplett verrauchten Wohnung retten und wurde den Rettungsdienst übergeben. Schnell konnte die Ursache für die Rauchentwicklung festgestellt werden, die Bewohnerin hatte Essen auf einem Herd anbrennen lassen. Somit beschränkten sich die Maßnahmen der Feuerwehr auf die Belüftung der Wohnung und des Treppenhauses. Insgesamt waren 42 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sowie fünf Mitarbeiter des Rettungsdienstes im Einsatz.

Das Team von Blaulichtreport Elbe Elster bedankt sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde für die gute Zusammenarbeit.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.