Slider

Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus

Foto: Symbolbild (FF Fiwa)

Finsterwalde. Wie die Leitstelle Lausitz mitteilte, wurden die Feuerwehren aus Finsterwalde, Finsterwalde Süd, Sorno, Pechhütte sowie der Stadtbrandmeister und Kreisbrandmeister am gestrigen Freitag, den 24.02.2017, zu einem Gebäudebrand alarmiert. Der Leitstelle wurde eine starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus an der Mecklenburger Straße gemeldet. Ohne zu zögern, alarmierte der Disponent in Cottbus nach Alarm- und Ausrückeordnung (AAO). Auch ein Rettungstransportwagen aus Doberlug – Kirchhain musste zum Einsatzort ausrücken, da sich nach Blaulichtreport – Informationen in Finsterwalde alle Rettungstransportwagen im Einsatz befanden. Somit konnte aus Finsterwalde nur das Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle ausrücken. Wie die Polizei mitteilte, konnte vor Ort schnell Entwarnung gegeben werden. In einer Küche im zweiten Obergeschoss waren lediglich ein unangenehmer Geruch und eine leichte Rauchentwicklung von einer angeschalteten Herdplatte ausgegangen, ein offenes Feuer war nicht ausgebrochen. Außer einer verrauchten Wohnung waren keine Folgen zu registrieren, eine Evakuierung des Gebäudes fand nicht statt. Die Einsatzkräfte konnten kurze Zeit später die Einsatzstelle verlassen.
.
.
.
.
.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.