Slider

Rauchgasdurchzündung bei Heißausbildung

rauchgasdurchzuendung

Foto: Kreisbrandmeister (S. Ludewig)

Herzberg/Elster. Am vergangenen Wochenende absolvierten 13 Kameraden aus den Stützpunktwehren Herzberg, Finsterwalde und Doberlug – Kirchhain eine Heißausbildung im Feuerwehrtechnischen Zentrum Luckenwalde. Auf dem Ausbildungsplan stand das Rauchgaslesen, die Demonstration von Rauchgasdurchzündungen, das Unterdrücken eben Dieser, das Orientieren und die Personensuche im Brandraum, Türöffnungsprozeduren und der Strahlrohrumgang. Es ist die zweite derartige Ausbildungseinheit in diesem Jahr, die der Landkreis organisiert und finanziert hat. Jetzt sind insgesamt 26 Kameraden ,aus dem gesamten Landkreis, in Sachen Taktik und Brandbekämpfung an einer feststoffbefeuerten Übungsanlage geschult. Diese Kameraden sollen als Multiplikatoren ihr Wissen in den Heimatwehren weitergeben und den Kameraden mehr Sicherheit im Ernstfall geben. Die Teilnehmer haben in den Standortwehren entsprechende Führungsfunktionen und nahmen trotz mancher Basiswissensvermittlung viele Anregungen und Tipps mit nach Hause. Die drei Ausbilder aus dem Landkreis Teltow-Fläming sind ehrenamtlich tätig und vermittelten, neben der Theorieschulung, die gesetzten Lehrinhalte sehr effektiv und praxisorientiert. Viele der Ausbilder im Landkreis TF sind hauptberuflich bei Berufsfeuerwehren (u.a. BF Berlin) und haben entsprechende Einsatzerfahrung. Es soll nicht die letzte derartige Ausbildungseinheit sein, die zentral angeboten wird. Diese realistische Ausbildung dient dazu, den Ausbildungsstand im Kreis weiter auszubauen und anzuheben.

 

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.