Slider

Rettungshundestaffel Finsterwalde mit Polizei im Großeinsatz

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (Symbolbild)

Schipkau. Die Rettungshundestaffel aus Finsterwalde sowie Einsatzkräfte der Polizeiinspektion aus Senftenberg und ein Polizeihubschrauber waren ab Sonntagmittag zur Suche nach einem vermissten Mann in einem Waldgebiet eingesetzt. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Hundestaffel, sind am vergangenen Sonntag in den Nachbarlandkreis Oberspreewald – Lausitz nach Klettwitz alarmiert worden. Ein 82-Jähriger war mit seiner Familie zum Pilze sammeln in einem Waldstück an der Kostebrauer Straße unterwegs. Der Senior kehrte nach einigen Stunden zum vereinbarten Treffpunkt nicht zurück. Aufgrund der Vorerkrankungen des geistig fitten Seniors, konnte eine Gefahrensituation nicht ausgeschlossen werden. Gegen 15:00 Uhr meldete die Besatzung des Polizeihubschraubers, dass sie den Mann gesichtet haben und lotsten die Einsatzkräfte am Boden zum Ort. Die Rettungskräfte brachten den Unverletzten zurück zu seiner Familie. Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei den ehrenamtlichen Mitgliedern der Rettungshundestaffel, die die Suchmaßnahmen schnell und unkompliziert mit ihren Hunden unterstützten.


Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.