Slider

Rettungskräfte aus Elbe – Elster: „Bleibt bitte für uns daheim!“

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Landkreis Elbe – Elster. „Wir bleiben für Euch da! – bitte bleibt daheim“. Mit dieser Aktion appellieren die Rettungskräfte aus Elbe – Elster sowie die Feuerwehren an die Vernunft der Menschen in Zeiten der Corona-Krise. „Bitte bleibt daheim“. Weiterhin fügte man hinzu, dass man soziale Kontakte so weit wie möglich vermeiden sollte. Denn nur, wenn dies berücksichtigt werde, könnten Rettungskräfte wie Feuerwehr, Rettungsdienst, Technisches Hilfswerk, Polizei, Johanniter und Bundeswehr für die Menschen da sein. Trotz des Ratschlags, daheimzubleiben, ruft das Deutsche-Rote-Kreuz dazu auf, dass man auch weiterhin dringend Blut spenden solle. Denn es passieren auch in Zeiten des Coronavirus Unfälle und schwerkranke Menschen müssen versorgt werden. Die Reserven der Blutspende-Zentralen würden besorgniserregend abnehmen. Sorgen indes braucht man sich nach Aussagen des Roten Kreuzes bei einer Blutspende nicht zu machen, denn jeder Spender wird vor der Spende nach seinem Allgemeinzustand befragt. Damit soll ausgeschlossen werden, dass Risikospender gar nicht erst zur Blutspende können. Selbstverständlich wird auf Desinfektion und Separierung der einzelnen Blutspender größte Sorgfalt gelegt. Jeder Spender liegt allein und eine Zusammenkunft nach dem Spenden, wie zum Beispiel zum Vesper, gibt es nicht.

Das Team von „Blaulichtreport Elbe – Elster“ sagt herzlich Danke für den besonderen Einsatz bei der Versorgung von Erkrankten und der Sicherung unseres Zusammenlebens, und wir transportieren gern auch die wichtige Botschaft weiter: Alle anderen nehmen bitte Rücksicht und versuchen, die weitere Verbreitung des Coronavirus zu stoppen, indem sie daheim bleiben. (SV)

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.