Slider

Schlechte Wasserversorgung erschwert die Brandbekämpfung

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Amt Kleine Elster. Am Montagvormittag, den 9.7.2018, gegen zehn Uhr alarmierte die Leitstelle Lausitz die Feuerwehren aus Massen, Göllnitz, Dollenchen sowie Finsterwalde Mitte zu einem gemeldeten Gebäudebrand im Ortsteil Sallgast. Auf dem Anfahrtsweg konnte schon eine starke Rauchentwicklung über dem Ort wahrgenommen werden. Die ersteintreffenden Kräfte aus Dollenchen bestätigten der Leitstelle die Lage, es brannte ein Nebengebäude und drohte überzugreifen auf eine angrenzende Scheune. Die ortsansässige Wehr war mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) zur Absicherung des „Feel Festivals“ am Bergheider See abkommandiert und stand somit für diesen Einsatz nicht zur Verfügung. Mit dem Schnellangriff vom Tragkraftspritzenfahrzeug – Wasser (TSF-W) der Freiwilligen Feuerwehr Dollenchen wurden die Flammen eingedämmt. Da die Wasserversorgung durch Hydranten im Ort nicht ausreichend war, wurden weitere Tanklöschfahrzeuge (TLF) aus Großräschen, Klettwitz sowie Finsterwalde Süd zum Einsatzort alarmiert.

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Diese schafften das Löschwasser im Pendelverkehr an die Einsatzstelle, bis eine Löschwasserversorgung über eine lange Wegstrecke, gespeist durch die Freiwilligen Feuerwehr Lichterfeld, aufgebaut war. Unter schwerem Atemschutz wurde der erste Trupp dann zur weiteren Lageerkundung und der Brandbekämpfung mit dem ersten C – Rohr vorgeschickt. Auf dem Nachbargrundstück wurde das TSF-W aus Göllnitz positioniert und ein Löschangriff mit zwei C – Rohren gestartet, um die unmittelbar neben dem Brandherd befindliche Scheune vor einem Übergreifen der Flammen zu schützen. Zur Erhöhung der Wirksamkeit des Löschwassers wurde geringfügig Schaummittel zugemischt, sodass dieses Netzwasser besser in das Brennmaterial eindringen konnte. Die Koordination der Einsatzkräfte vor Ort erfolgte aus dem Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde Mitte heraus, welcher aufgrund der zahlreichen Nachalarmierungen ebenfalls zur Einsatzstelle geschickt wurde.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren aus Dollenchen, Göllnitz, Massen, Finsterwalde Mitte und Süd, Großräschen und Klettwitz sowie ein stellv. Kreisbrandmeister des LK EE, der Rettungsdienst des LK EE und die Polizei. Die Kriminalpolizei hat Untersuchen zur Ermittlung der Brandursache aufgenommen. Die betroffene Familie bedankt sich bei den Ersthelfern aus dem Ort, welche ohne zu zögern die Kaninchen retteten und ganz besonders bei den Einsatzkräften für ihre Hilfe und Einsatzbereitschaft. Auch die unmittelbaren Nachbarn bedanken sich für das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.

In den frühen Morgenstunden waren die Kräfte der Feuerwehren des Amtes Kleine Elster schon einmal zu einem Gebäudebrand in den Massener Ortsteil Betten gerufen worden. Hier brannte es in einem Lagerraum einer Gärtnerei. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte größerer Schaden verhindert werden. Die Kriminalpolizei hat auch hier die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.