Slider

Schwarze Rauchwolke über Bad Liebenwerda: Maishäcksler vollständig ausgebrannt

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Bad Liebenwerda. Nicht mehr zu retten war für den Löschzug Bad Liebenwerda ein Maishäcksler, der am Mittwochabend auf einem Feld bei Maasdorf in Brand geraten war. Mit dem Stichwort „Brand LKW“ sind die Einsatzkräfte von der Leitstelle Lausitz gegen 17:30 Uhr alarmiert worden. Da die etwa 50 – 80 Meter hohe, schwarze Rauchwolke bereits auf der Anfahrt gesichtet worden ist, wurde der Leitstelle Lausitz die Lage auf Sicht bestätigt. Nahe der Landstraße 653 zwischen Bad Liebenwerda und Maasdorf geriet aus noch ungeklärter Ursache ein Maishäcksler in Brand. Als die Kameradinnen und Kameraden an der Einsatzstelle eintrafen stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand,  so dass auch durch das schnelle Eingreifen der Wehrmänner /-frauen ein wirtschaftlicher Totalschaden nicht mehr zu verhindern war. Mit zwei C-Strahlrohre konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Ein massiver Schaumangriff trug zum Erfolg der Brandbekämpfung bei. Bei der Brandbekämpfung wurden zwei Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehr Bad Liebenwerda und ein Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Theisa benötigt. Im Einsatz befanden sich die Kräfte aus Maasdorf, Dobra, Theisa, Thalberg sowie Bad Liebenwerda.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.