Erneut Sicherheitslandung eines Transporthubschrauber

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (SV)

Landkreis Elbe – Elster. Ein weiterer Transporthubschrauber der Bundeswehr hat einen Flug wegen technischer Probleme abgebrochen. Die Maschine vom Typ CH-53 des Hubschraubergeschwaders 64 musste wegen Problemen an der Hydraulikanlage dieses Mal in der Nähe von Leipzig landen, wie die Luftwaffe am Donnerstag mitteilte. Die Sicherheitslandung fand demnach um 09.40 Uhr nordöstlich der Stadt an der Bundesstraße 87 statt. Die Maschine war auf dem Fliegerhorst Holzdorf knapp 100 Kilometer südlich von Berlin gestartet.

Erst am Vortag hatte die Besatzung einer anderen CH-53 des Geschwaders eine Sicherheitslandung wegen technischer Probleme hingelegt. (Blaulichtreport berichtete) Der Transporthubschrauber CH-53 wird zur Beförderung von Soldaten und Material sowie für Sonderaufgaben genutzt. Er wurde bereits in den 70er Jahren in die Bundeswehr eingeführt. Die Luftwaffe wartet seit geraumer Zeit auf die Entscheidung über ein Nachfolgemodell.

Foto: Erst am gestrigen Mittwoch kam es in Grassau, ein Ortsteil von Schönewalde unweit vom Fliegerhorst Holzdorf entfernt, zu einer Sicherheitslandung. (SV)

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.