Slider

Sturmtief „Herwart“ sorgte für zahlreiche Einsätze

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Landkreis Elbe – Elster. Am vergangenen Wochenende zog das Sturmtief „Herwart“ über Deutschland hinweg und hinterließ auch in Elbe – Elster mit 98 km/h  seine Spuren. Im Oktober war es bereits das zweite Naturereignis dieser Art. Am Sonntag befanden sich die Einsatzkräfte der 16 Städte und Ämter erneut im Dauereinsatz. Einige Feuerwehren mussten eine Wachbereitschaft herstellen, um schnell handeln zu können. Mehr als 140 Einsätze wurden in kürzester Zeit bewältigt, das Einsatzpotential war in einigen Städten ausgelastet. Die Einsätze wurden von den ehrenamtlichen Einsatzkräften je nach Priorität abgearbeitet. Zu den zahlreichen Einsätzen zählten umgestürzte Bäume, die Straßen, Wege und die Bahnlinien versperrten oder sogar auf PKW`s landeten, so wie auf der Bundesstraße 101 zwischen Herzberg/Elster und Borken. Weiterhin stürzten größere Bäume auf Häuser, wo die Feuerwehrleute aktiv werden mussten. In der Kurstadt Bad Liebenwerda musste von der Freiwilligen Feuerwehr sogar der komplette Kurpark gesperrt werden, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten. In Elsterwerda lief erneut die Bahnunterführung mit ca. 10 – 15 cm Wasser voll. Die Notrufe gingen in der Leitstelle Lausitz in Cottbus im Sekundentakt ein. Bis in den frühen Abendstunden mussten die Einsätze abgearbeitet werden.

ACHTUNG: Angebrochene Äste oder entwurzelte Bäume können auch in den nächsten Tagen noch herabfallen oder umstürzen.  Die Gefahr in Wäldern, Parkanlagen sowie Alleen ist noch lange nicht gebannt. Verschärft wird diese Situation durch den immer wiederkehrenden Regen, welcher den Boden aufweicht und die Standfestigkeit der Bäume verringert. Achten Sie weiterhin auf herabfallende Gegenstände wie z. B. Dachziegel oder Äste von Bäumen. Sollten Sie eine Gefahr erkennen, zögern Sie nicht lange und kontaktieren Sie das zuständige Ordnungsamt oder direkt die Leitstelle in Cottbus (112).
 

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.