Slider

Tierrettung für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Elsterwerda

Foto: Michèle-Cathrin Zeidler

Foto: Michèle-Cathrin Zeidler

Elsterwerda. Am 04.01.2016 wurden die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Elsterwerda von einem Bürger darauf aufmerksam gemacht, dass sich im Stadtgebiet zwei Gänse hilflos in einem Graben befanden.

Am 04.01.2016 wurden die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Elsterwerda von einem Bürger darauf aufmerksam gemacht, dass sich im Stadtgebiet zwei Gänse hilflos in einem Graben befanden.

Daraufhin machte sich der Ortswehrführer D. Neubert ein Bild von der Lage vor Ort. Eine Gans war offensichtlich festgefroren und ein weiteres Tier traute sich aufgrund der Glätte nicht mehr weiter. Um den Tieren ein Leiden zu ersparen, entschied sich der Ortswehrführer eine Staffel zu alarmieren, um die Gänse zu befreien.

„Mittels Schlauchboot näherten wir uns den Tieren. Dadurch wurde das festgefrorene Tier so aufgeschreckt, dass es sich von alleine befreien konnte. Mittels Paddel und viel Geduld, gelang es uns, beide Gänse ans rettende Ufer zu scheuchen. Eine spätere Überprüfung zeigte, dass sich beide nicht mehr ins kühle Nass trauten“, so Ortswehrführer D. Neubert.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.