Slider

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B96 bei Finsterwalde

Foto: Feuerwehr Finsterwalde

Amt Kleine Elster. Als die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde am Freitag gegen 12:30 Uhr weiterhin im Stadtgebiet unterwegs waren um Sturmschäden zu beseitigen, mussten sie plötzlich ihre Arbeit einstellen. Zusammen mit den Feuerwehren aus dem Amt Kleine Elster alarmierte die Leitstelle Lausitz die Kameradinnen und Kameraden mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen“. Nur wenige Minuten später trafen die Feuerwehren am Unglücksort ein, vor Ort bot sich ein schreckliches Bild. Wie Polizeisprecher Kettlitz, von der Polizeidirektion Süd, mitteilte ereignete sich der folgenschwere Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 96 zwischen Betten und Lieskau. Nach derzeitigen Erkenntnisstand war ein PKW KIA aus bislang noch nicht geklärter Ursache in den Gegenverkehr gerarten, touchierte dort zunächst einen VW und stieß dann frontal mit einem SEAT zusammen. Der 47-jährige SEAT-Fahrer wurde dabei schwer verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle, so Kettlitz.  Die 19-jährige KIA-Fahrerin verletzte sich leicht und musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Mit der Überbringung der Todesnachricht wurde ein Seelsorger beauftragt. Mit der Rekonstruktion des Unfallhergangs und der Ermittlung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger der DEKRA beauftragt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste die Bundesstraße großflächig von ausgelaufenen Betriebsstoffen gereinigt werden. Die Vollsperrung dauerte bis in den späten Nachmittagsstunden an.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.