Slider

Übergriff des Feuers auf großen Reisighaufen verhindert

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Zinsdorf. Am Sonntag, den 01.07.18, kam im Amt Uebigau – Wahrenbrück bei Zinsdorf zu einem Waldbrand. Begünstigt wurde das Feuer durch die aktuelle langanhaltende Trockenheit sowie jede Menge an Totholz im Wald. Die Brandfläche betrug insgesamt 2000 Quadratmeter. Die Leitstelle Lausitz alarmierte gegen 10 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren aus Wahrenbrück, Domsdorf, Langennaundorf, Marxdorf, Winkel, Prestewitz und Saxdorf sowie den Amtsbrandmeister. Die Flammen wurden zunächst mit Wasser niedergeschlagen und anschließend die gesamte Brandfläche mit Netzwasser, also Löschwasser, welches geringfügig mit Schaummittel versetzt wurde, abgelöscht. Dadurch wurde ein langfristiger Löscheffekt erreicht, welcher ein Aufflammen verhinderte.

Der Waldbesitzer, welcher ebenfalls aktiver Feuerwehrmann in einem anderen Stadtgebiet ist, dankt den Einsatzkräften für ihr schnelles und erfolgreiches Eingreifen, wodurch auch verhindert wurde, dass ein großer Haufen Reisig Feuer fing. (RS)

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.