Slider

Verkehrsüberwachungsanhänger beschädigt, Trunkenheit am Steuer und Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Amt Schlieben. Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Süd mitteilte, beschädigten bisher unbekannte Täter am Donnerstagabend einen Verkehrsüberwachungsanhänger, welcher an der Bundesstraße 87 zwischen Kremtizaue und Schlieben Geschwindigkeitsmessungen durchführte. Der Sprecher teilte weiterhin mit, dass in eine Scheibe ein Hakenkreuz in der Größe von 15 mal 15 Zentimeter und weitere Kratzer eingeritzt worden. Der so entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen.

Finsterwalde. In Finsterwalde ist am Donnerstagmorgen in der Eichholzer Straße ein PKW kontrolliert worden. Der 31-jährige Kraftfahrer stand sichtlich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,33 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Falkenberg. Unter erheblichem Alkoholeinfluss war die Fahrerin eines PKW VW am Männertag in Falkenberg unterwegs. Die 39-jährige Frau war gegen 23:00 Uhr auf dem Kiebitzer Weg durch ihre unsichere und sehr langsame Fahrweise aufgefallen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe veranlasst, ihr Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Doberlug – Kirchhain. In der Nacht zum Freitag kam es in der Asylbewerberunterkunft an der Torgauer Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 33 und 39 Jahre alten aus Kenia stammenden Männern. Auch nachdem der Wachschutz eingeschritten war, versuchten sich die Beiden weiterhin zu Schlagen. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen beide Männer, die unter der Einwirkung von Alkohol standen, in Gewahrsam, um weitere Straftaten zu verhindern. Trotz leichter Verletzungen war eine medizinische Versorgung durch den
ebenfalls alarmierten Rettungsdienst nicht notwendig. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung.
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.