Slider

Verkehrsunfälle, Containerbrand und hilflose Person im Gewässer zum Berufsfeuerwehrwochenende

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Bad Liebenwerda. Ein aufregendes Berufsfeuerwehrwochenende erlebten die Floriansjünger der Feuerwehren aus Theisa und Thalberg. Nachdem sie am 29.09.2017 ihr Nachtquartier im Gerätehaus Theisa bezogen hatten, erfolgte eine Einweisung über den Ablauf des Wochenendes. Bei Einbruch der Dunkelheit stand die Kartenkunde auf dem Lehrplan. Mit Hilfe von Landkarten und Koordinaten im weltweit gültigen UTM-System (Universal Transverse Mercator) wurde ein Orientierungslauf in Form einer Schnitzeljagd durchgeführt. Am Samstag wurden die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe mit Kindern im Alter von fünf bis neun Jahren hatte auf Ihrem Dienstplan folgende Themen: Feuerwehrdienstvorschrift 3, Brandlehre, Erste Hilfe, Retten aus Höhen und Tiefen sowie Wasserentnahme aus offenen Gewässern. Der Dienstplan der 10-16 jährigen Kameraden sah wie folgt aus: Feuerwehrdienstvorschrift 3, Brand- und Löschlehre und eine Unterweisung in das Thema Atemschutz. Zwischen den Ausbildungseinheiten erfolgte über die interne Leitstelle die Alarmierung der Jugendfeuerwehr zu verschieden Einsatzlagen, wie zum Beispiel einem Verkehrsunfall ohne Personenschaden mit auslaufenden Betriebsstoffen, welchen die erste Gruppe unter Zuhilfenahme von Ölbindemittel abgearbeitet hat. Im zweiten Einsatz galt es eine hilflose Person, welche sich in der Kleinen Elster befand zu retten. Mit dem Schlauchboot machten sich die Floriansjünger auf und konnten die Person erfolgreich retten und an Land bringen. Für die zweite Gruppe hieß es einen Containerbrand zu bekämpfen und gleichzeitig die Umgebung vor einer Brandausbreitung zu schützen. Im folgenden Einsatz wurde ein Verkehrsunfall mit Personenschaden gemeldet. Hierbei musste die Unfallstelle abgesichert und die verletzte Person erstversorgt werden. Das Highlight des Wochenende war ein gemeinsamer Einsatz am Samstagabend für beide Gruppen. Kurz nach 17 Uhr ging der Alarm ein: Flächenbrand bei Ziegelhäuser, einem Ortsteil von Theisa. Die Floriansjünger bekämpften dieses Feuer unter der Führung des Einsatzleiters durch zwei Trupps mit je einem Strahlrohr. Zeitgleich wurde eine stabile Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke aufgebaut. Nach ca. einer Stunde konnte der Leitstelle Feuer aus gemeldet werden und alle Kräfte konnten in die Wache zurückkehren. Am Sonntag galt es dann alle Einsatzfahrzeuge und die Fahrzeughalle zu reinigen und den Dienst zu beenden. Alles in allem war es ein aufregendes und erlebnisreiches Wochenende, so das Fazit der Floriansjünger.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.