Slider

Vorstellung: GW – Verpflegung

CB - JH 150 JUH Lübben GW Verpflegung MB Sprinter NCV 5 - 21

Foto: Johanniter Südbrandenburg

Das Fahrzeug dient der Versorgung von bis zu 200 Einsatzkräften bei länger andauernden Einsätzen mit Getränken und warmen Mahlzeiten sowie im Rahmen eines umfangreicheren Betreuungsauftrages zur Verpflegung und Betreuung einer größeren Anzahl von Zivilpersonen. Mit dem Gerätewagen-Versorgung (GW-V) haben die Johanniter ein Fahrzeug- und Einsatzmittelkonzept entwickelt, dass die die Lücke bei denjenigen Einsätzen, bei denen die Anforderung einer klassischen Feldküche nicht gegeben ist, eine schnelle und einfache Versorgung von Einsatzkräften oder Betroffenen jedoch sinnvoll erscheint, schließt. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle kann, auch wenn das Fahrzeug mit Minimalbesetzung von nur einem Helfer ausrückt, nach maximal 30 Minuten Vorlauf mit der Ausgabe von warmen Essen und Heißgetränken begonnen werden. Innerhalb der folgenden 60 – 90 Minuten können so zwischen 100 und 200 Personen versorgt werden. Durch die hohe Flexibilität, kombiniert mit dem geringen Helferaufwand, der Möglichkeit viele Personen in kurzer Zeit zu versorgen, stellt es eine sinnvolle Ergänzung des Fuhrparks der Johanniter in Südbrandenburg (Cottbus, Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße) dar. Der Gerätewagen-Versorgung (GW-V) ist an der Johanniter-Dienststelle Lübben (Am Südbahnhof 3) stationiert Er wird durch ausgebildetes Personal der Dienststelle Johanniter besetzt, die den Einsatz derzeit auch sicherstellt. Das Fahrzeug ist darüber hinaus für den Einsatz auf Johanniter internen Veranstaltungen und Ereignissen vorgesehen.

Fahrzeugvorstellung
Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 416 CDI
Ausbau: Gewa (Essen)
Baujahr: 2016
Sitzplätze: 3
Sondersignalanlage:
– Verkehrswarnanlage bestehend aus 2 gelben Blitzern FG Hänsch Sputnik SL am Heck
– 3 LED-Kennleuchten FG Hänsch Nova LED, davon 1 am Heck
– 2 Frontblitzer FG Hänsch Sputnik SL

Ausstattung:
– externe Stromeinspeisung über 400 V oder 3x 230 V
– Umfeldbeleuchtung
– 2 Markisen, je 1 auf jeder Fahrzeugseite
– Einbauküche mit Waschbecken, Edelstahlarbeitsflächen sowie diversen Schubladen und Staufächern
– Heißwassergerät
– 3 Industriekochfelder
– 3 Industriekaffeemaschinen
– Kompressorkühlschrank mit 0,5 l Tetrapack
– Ausgabetheke mit Becherspender und LED-Beleuchtung
– Regalsystem für Verbrauchsmaterialien im Heck
– Stromerzeuger Endress Super silent 14 kVA
– Leitungsroller 230 V
– Leitungsroller 400 V
– Beleuchtungsgruppe mit Beleuchtungsballon Powermoon
– Küchenausstattung
– Thermophore
– Festzelttisch + zwei Bänke
– Mülleimer
– Einwegteller
– Einwegbesteck
– Einwegbecher
– Einsatzrucksack (Erste-Hilfe-Material)

Bestückung Verpflegung
Das Fahrzeug dient der Versorgung von bis zu 200 Personen bei länger andauernden Einsätzen mit kalten sowie warmen Getränken und warmen Mahlzeiten. Dafür werden im Einsatzfall mitgeführt:
– 2x 5 Liter Wassergalone mit Schraubverschluss
– 6x 5 Liter Wassergalone mit Druckverschluss
– 9x Konservendose 5kg
– 1x Konservendose vegetarisch 5kg
– 100 Stck Bockwürstchen
– 100 Stck Einmalportion Senf
– 100 Stck Einmalportion Ketchup
– 75 Stck Einmalportion Kaffee für Bonamat
– 150 Stck Einzelportionen Kaffeeweisser
– 150 Stck Einzelportionen Zucker
– 150 Stck Einzelportionen Salz & Pfeffer
– 150 Stck Einzelportionen Zucker
– 130 Flaschen Christinenbrunnen 0,2l Wasser o.ä.

 

Text: Johanniter Südbrandenburg
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.