Waldbodenbrand: Massive Ausbreitung durch starke Windböen

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (SV)

Ortsgemeinde Falkenberg. Am gestrigen Nachmittag kam es auf der Ortsverbindung zwischen Großrössen und Falkenberg in einem Waldstück zu einem Brandausbruch im Bereich des Waldbodens. Aufgrund des auffrischenden und böigen Windes gestaltete sich die Brandbekämpfung schwierig. In nur kurzer Zeit breiteten sich die Flammen von zunächst gemeldeten 10 Quadratmeter auf eine Fläche von ca. 500 Quadratmetern aus. Umgehend entschloss sich der Einsatzleiter aufgrund der akuten Lage, die Tanklöschfahrzeuge aus Herzberg und Uebigau nach zu alarmieren. Das Feuer konnte mit mehreren Strahlrohren von mehreren Seiten aus eingegrenzt und schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Die Landstraße L67 musste für die Einsatzmaßnahmen komplett gesperrt bleiben. Dies sorgte bei einigen Verkehrsteilnehmern für Unverständnis und Frust, da diese einen Umweg in Kauf nehmen mussten.

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (SV)

Das Löschgruppenfahrzeug (LF 16-TS) der Falkenberger Feuerwehr baute in einiger Entfernung eine Wasserentnahmestelle auf. Anschließend wurde ein Pendelverkehr mit den Tanklöschfahrzeugen eingerichtet um durchgehend Wasser an der Brandstelle zur Verfügung zu haben. Nach circa einer Stunde konnte der Leitstelle „Feuer aus“ gemeldet werden. Im Einsatz befanden sich 50 Einsatzkräfte. Neben den Freiwilligen Feuerwehren waren auch die Polizei, die Forst, der Kreisbrandmeister des Landkreises Elbe – Elster sowie der DB Notfallmanager im Einsatz. (RRS/SV)

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.