Wasserrettung am Kiebitzer See

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Falkenberg/ Elster. Am gestrigen Sonntag, den 28.06.2020 musste die Wasserwacht Falkenberg des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Lausitz e. V. ihren ersten Einsatz in diesem Jahr bewältigen, zusätzlich zur Überwachung des Badebereiches am Kiebitz. Nachdem eine circa 20- jährige Person, welche nach Augenzeugenberichten augenscheinlich Nichtschwimmer war, sich zu weit vom Ufer entfernt hatte und die körperlichen Kräfte schwanden, musste diese Person durch andere Badegäste mittels eines Tretbootes gerettet werden. Dieses Vorgehen bemerkten auch die wachsamen Mitglieder der Wasserwacht Falkenberg, welche sich sofort auf den Weg zum Unglücksort begaben. Parallel dazu alarmierten weitere ehrenamtliche Kameradinnen und Kameraden den Rettungsdienst des Landkreises Elbe – Elster hinzu, um eine weitergehende medizinische Versorgung zu gewährleisten.

In diesem Zusammenhang möchte die Wasserwacht darauf hinweisen, dass am Kiebitzer See direkt der Notruf „112“ gewählt werden kann, da die Leitstelle Lausitz neben dem Rettungsdienst auch die Einsatzkräfte der DRK Wasserwacht alarmiert. In diesem Fall würden die Wasserretter mittels ihrer Digitalen Meldeempfänger direkt informiert werden, sodass umgehend die Rettung der verunglückten Person eingeleitet werden könnte. Im Kampf um Leben oder Tod können so wichtige Sekunden gewonnen werden.

Weiterhin weisen die Kameradinnen und Kameraden ausführlich auf die Gefahren der jüngst begonnenen Badesaison hin. Diese findet Ihr auch unter Anderem auf der Internetseite der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes.

Euch haben wir die Regeln hier kurz zusammengefasst:

  1. Achte auf die Wassertemperatur.
  2. Springe nie erhitzt ins Wasser. Kühle dich vorher ab.
  3. Bade nicht mit vollem Magen.
  4. Gehe nicht übermüdet ins Wasser.
  5. Schwimme oder tauche nie im Bereich von Sprunganlagen.
  6. Unterlasse das Rennen am Beckenrand.
  7. Verlasse das Wasser sofort wenn du frierst. Trockne dich nach dem Bad gut ab.
  8. Stoße nie Andere ins Wasser.
  9. Verlasse bei Sturm, Gischt oder Gewitter das Wasser.
  10. Gehe nicht unter Alkohol-, Medikamenten-, oder Drogeneinfluss ins Wasser.
  11. Benutze als Nichtschwimmer NIE aufblasbare Schwimmkörper als Schwimmhilfe.
  12. Springe nie in unbekanntes oder trübes Gewässer.
  13. Beachte Warnhinweise, Begrenzungen, Absperrungen und Bojen.
  14. Tauche nicht mit beschädigtem Trommelfell oder Erkältung.
  15. Meide Wasserpflanzen.
  16. Meide Wehre und Strudel.
  17. Bade nie allein. Schwimme lange Strecken nie ohne Bootsbegleitung.
  18. Rufe im Notfall rechtzeitig laut um Hilfe.
  19. Beachte die besonderen Gefahren am und im Meer.
  20. Bleibe weg von Schiffen und Wasserfahrzeugen.

Quelle und weitere Infos:
https://www.drk.de/wasserwacht/angebote/bade-und-eisregeln/

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.