Weitere Investition in der Verbandsgemeinde

Foto: Brandschutzdienststelle Liebenwerda

Verbandsgemeinde Liebenwerda. Noch vor dem zweiten Lockdown konnte im Ortsteil Kröbeln das neue Feuerwehrhaus an die Ortsfeuerwehr Kröbeln übergeben werden. Nach einem langwierigen Entstehungsprozess wurde das Haus nach anderthalb Jahren Bauzeit fertiggestellt. Die gesamte Planung, Beschlussfassung und Errichtung des Hauses wurde noch durch die Stadt Bad Liebenwerda begonnen und durchgeführt.Nach Bildung der der neuen Verwaltungsstruktur war die Fertigstellung und Übergabe jetzt in die Hoheit der Verbandsgemeinde Liebenwerda gefallen.

Auf Grund der Corona-Pandemie musste auf eine größere Einweihungsfeier verzichtet werden. Die Veranstaltung wurde deshalb im kleinsten Kreis bestehend aus: Verbandsgemeindebürgermeister Herold Quick, der Verbandsgemeindewehrführung, der Verwaltung, den Fachplanern und natürlich der Ortswehrführung der Ortsfeuerwehr Kröbeln durchgeführt. Bei der Übergabe wurde nochmals die langwierige Historie bis zur Fertigstellung des Gebäudes erläutert. Weiterhin wurde an diesem Abend der Fachplaner Eberhard Graeff verabschiedet. Herr Graeff hat insbesondere für die Stadt Bad Liebenwerda zahlreiche Objekte geplant, betreut und entstehen lassen. Das Feuerwehrhaus Kröbeln war nun sein letztes Projekt,  welches aus seiner Hand stammt und mit dem er sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Foto: Brandschutzdienststelle Liebenwerda

Das neue und effiziente Feuerwehrhaus verfügt über einen Stellplatz für ein Löschgruppenfahrzeug und eine nebenstehende Garage für ein Mannschaftstransportfahrzeug. Weiterhin sind die nötigen Umkleideräume mit sanitären Einrichtungen sowie ein Büro, ein Hauswirtschaftsraum und eine Teeküche untergebracht. Das Investitionsvolumen für Baumaßnahme und dessen Einrichtung ist mit 645.000 Euro beziffert. Derzeit sind davon 575.581 Euro verwendet worden. Im kommenden Jahr soll im direkt angrenzenden Nebengebäude noch ein moderner Versammlungsraum hergerichtet  werden. Dieser soll neben Schulungs- und Ausbildungseinheiten der aktiven Abteilung auch  der großen Kinder- und Jugendfeuerwehr dienen, um Lehrveranstaltungen abhalten zu
können. Dabei ist zu betonen, dass die finanziellen Mittel für diese Investition komplett aus Eigenmitteln stammen. Der Gesamtkomplex ist ein weiter Meilenstein, um den abwehrenden Brandschutz zukunftssicher und modern aufzustellen. Die Ortswehr Kröbeln ist insbesondere für die Absicherung des südwestlichen Teils der Ortsgemeinde Stadt Bad Liebenwerda mitverantwortlich. Aber auch für die gesamte Struktur der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Liebenwerda stellt dieses Haus ein wichtiges Objekt der Gefahrenabwehr dar.

Alle Verantwortlichen hoffen, dass es im nächsten Jahr gelingt auf dem benachbarten Gelände des Sportplatzes einen gemeinsamen Wettkampf auszurichten. Dabei soll dann das komplett fertiggestellte Objekt auch in größerer Runde begutachtet und eingeweiht werden.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.