Wo ist Gerlinde S.? Polizei wendet sich nun an Öffentlichkeit

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (SV)

.

Landkreis Elbe – Elster. Nachdem die bisherigen Suchmaßnahmen der Polizei mit Hilfe eines Polizeihubschraubers, der Rettungshundestaffel Elsterwerda sowie einem ortskundigen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr am vergangenen Samstag in Gorden und im nahegelegen Grünewalder Lauch erfolglos blieben, wendet sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit.

.

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (SV)

Seit 31.03.2021, 10:00 Uhr wird die aus Bad Liebenwerda stammende 61-jährige Gerlinde S. vermisst. Zuletzt hatte sie sich im Krankenhaus Torgau aufgehalten. Am Karfreitag sei sie dann in Gorden gesichtet worden. Daraufhin leitete man mit Hilfe der Rettungshundestaffel Elsterwerda sowie einem Polizeihubschrauber Suchmaßnahmen ein. Insgesamt drei Mantrailer* wurden hierbei eingesetzt, welche auch über mehrere Kilometer eine Spur aufnehmen konnten. „Die Spur führte in ein sehr großes Waldgebiet, welches z. T. von Mooren durchzogen ist.“, wie die Leiterin der Rettungshundestaffel Elsterwerda mitteilte. Zudem musste man die Suchmaßnahmen unterbrechen, da die Sicherheit der Hundeführer durch die einsetzende Dunkelheit nicht mehr gewährleistet war.

Nun wendet sich die Polizei an die Öffentlichkeit.

Die Vermisste konnte wie folgt beschrieben werden: ca. 170 cm groß, schlank, dunkelblond. Zum Zeitpunkt des Verschwindens trug sie eine weiße Übergangsjacke, eine hellblaue Jeans, weiße Sportschuhe und eine braune Umhängetasche. „Die Vermisste ist erkrankt, es besteht Eigengefährdung.“ teilte Polizeihauptkommissar Liebig mit.

Wer hat Gerlinde S. gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Elbe- Elster unter Tel. 03531- 781- 0 oder jede andere Polizeidienststelle.

*Mantrailer sind Rettungshunde, welche den spezifischen Geruch einer Person wittern und verfolgen können. (SV/RRS)

Foto: Polizei Brandenburg

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.