Slider

Zahlreiche Einsätze für die Landespolizei im Landkreis

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Mühlberg. Drei Verletzte und Vollsperrung – Rettungsdienste und Polizei wurden am Sonntag zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich auf der Landstraße zwischen Mühlberg und Altenau ereignet hatte. Nach der Missachtung der Vorfahrt waren kurz nach 14:00 Uhr ein PKW HYUNDAI und ein AUDI zusammengestoßen. Die 65-jährige HYUNDAI-Fahrerin erlitt dabei Verletzungen, die im Krankenhaus medizinisch zu versorgen waren, sie wurde per Hubschrauber in die Klinik verlegt. Ihr Beifahrer und der Beifahrer im AUDI hatten leichte Verletzungen erlitten, die eine ambulante Versorgung erforderten. Eine erste Schätzung der Sachschäden lag bei 6.000 Euro, ein Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die zur Absicherung des Rettungseinsatzes und der Fahrzeugbergung erforderliche Vollsperrung der Landstraße 663 konnte um 16:30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Elsterwerda. Ermittlungen nach Schlägerei – Seit Sonntagabend laufen die Ermittlungen zu einer Köperverletzung, die an der Bürgermeister-Wilde-Straße verübt worden war. Nachdem drei bislang unbekannte deutsche Männer gegenüber einer Gruppe afghanischer Flüchtlinge im Alter zwischen 15 und 17 Jahren zunächst verbal vorgegangen war, eskalierte der Streit derart, dass um 22:45 Uhr die Polizei gerufen wurde. Bei der gegenseitigen Körperverletzung erlitten drei afghanische Jugendliche Verletzungen, die ärztlich versorgt werden mussten. Es wurden kriminalpolizeiliche Ermittlungen, verbunden mit Fahndungsmaßnahmen nach den Tatbeteiligten, eingeleitet.

Finsterwalde. Vorsätzliche Brandstiftung – Anwohner der Holsteiner Straße riefen am Montagmorgen um 03:00 Uhr Feuerwehr und Polizei, da sie Zeugen einer offensichtlich vorsätzlichen Brandstiftung waren. Übereinstimmend hatten sie gesehen, dass drei junge Männer von einem Sperrmüllhaufen einen Korb mit unbekanntem Inhalt auf die Fahrbahn gestellt und mit einer Flüssigkeit übergossen hatten, um ihn anschließend in Brand zu setzen. Durch die Feuerwehr wurden nur noch die verbrannten Reste aufgefunden, eine Gefährdung für parkende Fahrzeuge war demnach nicht gegeben, weiterer Sachschaden entstand nicht. Noch in den Nachtstunden wurden Ermittlungen wegen des Verdachtes der vorsätzlichen Brandstiftung, verbunden mit Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern, eingeleitet.

Herzberg. Motorradfahrer verletzt – Kurz vor 13:00 Uhr wurde die Polizei am Sonntag zu einem Verkehrsunfall auf die Berliner Straße gerufen. Beim links abbiegen vor dem Kreisverkehr hatte der Fahrer eines TOYOTA-Kleinwagens den nachfolgenden Verkehr nicht beachtet, so dass es zum Zusammenstoß mit einer HARLEY-DAVIDSON kam. Der 46-jährige Motorradfahrer erlitt dabei Verletzungen, die eine stationäre medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten. Bei einem geschätzten Gesamtschaden von etwa 6.000 Euro musste für das Motorrad ein Abschleppdienst gerufen werden.

 


Quelle: Polizeidirektion Süd
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.