Slider

Zahlreiche Glätteunfälle im Landkreis Elbe Elster – Fahrzeuge mit Sommerreifen erwartet ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro

12243503_791000781009240_4475336675074814868_n-300x197-300x197

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Elbe – Elster. Wie die Polizei mitteilte, kam es am Mittwochnachmittag teilweise zu spiegelglatten Straßen im Elbe – Elster Kreis. Einsetzender Schneeregen und Temperaturen um den Gefrierpunkt führen zu mehreren Verkehrsunfällen. Hierbei musste die Polizei feststellen, dass immer noch Fahrzeuge mit Sommerreifen unterwegs sind und sich die Fahrer nicht auf die Straßenverhältnisse eingestellt haben.

In der Finsterwalder Geschwister-Scholl-Straße kollidierten gegen 15:45 Uhr zwei PKW, wobei auf dem unfallverursachenden PKW FIAT Sommerreifen aufgezogen waren. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren wegen des Fahrens mit Sommerreifen bei Schnee- und Eisglätte eingeleitet. Kurz nach 16:00 Uhr verlor der Fahrer eines PKW BMW die Kontrolle über sein Fahrzeug auf der Landstraße 63 zwischen dem Abzweig Kaupen und der Bundesstraße 169 und kam von der Fahrbahn ab. Die Polizei teilte mit, dass der Fahrer unverletzt blieb. Das Fahrzeug musste jedoch mit einem Schaden von rund 2.500 Euro abgeschleppt werden. Zur gleichen Zeit fuhr Am Lindenhof in Finsterwalde ein RENAULT-Transporter auf einen PKW RENAULT auf. Die unverletzt gebliebenen Unfallbeteiligten müssen nun einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro regulieren. Im Amt Kleine Elster in Massen verursachte ein PKW HONDA, der wiederum mit Sommerreifen unterwegs war, einen Verkehrsunfall in der Cottbusser Straße kurz vor 18:00 Uhr. Hierbei entstand ein Sachschaden von zirka 5.000 Euro.

Die Polizei weist ausführlich daraufhin:

Die Benutzung eines Fahrzeugs mit Sommerreifen bei Schneematsch, Schneeglätte, Glatteis, Eis- oder Reifglätte ist lebensgefährlich. Verstöße werden mit einem Bußgeld von bis zu 120 Euro und in jedem Fall mit einem Punkt in Flensburg geahndet.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.