Slider

Zusammenfassung: Auseinandersetzungen zum Sängerfest in Finsterwalde

12243503_791000781009240_4475336675074814868_n-300x197-300x197

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Finsterwalde: Am Samstagnachmittag kam es im Schwimmbad zunächst zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem syrischen Kind und einem 25-jährigen Tschetschenen. In der weiteren Folge eskalierte das Geschehen, weil der Vater des Kindes und der 25-Jährige sich körperlich auseinandersetzten. Die durch den syrischen Vater hinzugerufene Polizei wurde bei den Ermittlungen durch den jungen Tschetschenen lautstark angebrüllt, worauf sich plötzlich eine größere Gruppe von Tschetschenen bildete. Als es dabei aus bislang unbekannter Ursache zu einer körperlichen Auseinandersetzung innerhalb der Gruppe kam, musste durch die Polizeibeamten Pfefferspray eingesetzt werden. Vier Personen aus dieser Gruppe wurden durch Rettungskräfte vor Ort ambulant behandelt. Die Ermittlungen dauern an.

Finsterwalde: Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Samstag gegen 01:00 Uhr im Bereich der Brandenburger Straße zu einer Körperverletzung. Dabei schlug ein 19-jähriger junger Mann einem 18-Jährigen mehrmals mit der Faust in das Gesicht und warf ihn wenig später mit dem Gesicht gegen die Bordsteinkante, wodurch der jüngere bewusstlos wurde. Die 42-jährige Mutter des 18-Jährigen wollte eingreifen und wurde dabei ebenfalls geschlagen und verletzt. Beide mussten sich anschließend in einem Krankenhaus medizinisch behandeln lassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen.

Finsterwalde: Am Sonntag gegen 05:00 Uhr kam es auf dem Markt in Finsterwalde nach einer zunächst verbal ausgetragenen Meinungsverschiedenheit zu einer Körperverletzung. Dabei schlugen vier Männer im Alter zwischen 25 und 41 Jahren auf einen 30-jährigen Mann ein und verletzten ihn. Der Mann musste anschließend die Verletzungen in der Notaufnahme ambulant behandeln lassen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Quelle: Polizeidirektion Süd
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.