Slider

Zwei Personen nach Wohnungsbrand verletzt

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Finsterwalde. Innerhalb einer Stunde mussten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus der Sängerstadt Finsterwalde zu zwei Gebäudebränden ausrücken. Bereits am vergangenen Freitag, den 01.06.2018, alarmierte der Disponent zunächst die Einsatzkräfte gegen 22:15 Uhr in die Dresdener Straße im Ortsteil Nehesdorf. In einem leerstehenden Objekt brannte eine Holztreppe, welche durch die Einsatzkräfte aus Nehesdorf, mittels einem Schnellangriff, selbständig abgelöscht werden konnte. Die anfahrenden Feuerwehren aus Finsterwalde Mitte, Pechhütte und Sorno konnten die Einsatzfahrt abbrechen. Es entstand ein geschätzter Schaden von ca. 800,- Euro. Nur eine Stunde später gegen 23:15 Uhr wurden die Feuerwehren der Sängerstadt, der Rettungsdienst des Landkreises Elbe – Elster sowie die Landespolizei erneut mit dem Einsatzstichwort „Brandeinsatz: Gebäudebrand Groß“ alarmiert. Für die ehrenamtlichen Kräfte ging es in die Helenenstraße. Aus einem Obergeschoss eines Hauses war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Wie die Polizei mitteilte, befand sich im Objekt noch eine Person. Die 85-jährige Frau konnte durch die Feuerwehr aus dem Obergeschoss gerettet und in Sicherheit gebracht werden. Zur weiteren Behandlung wurde diese in ein Krankenhaus eingeliefert. Zuvor hatte noch ein Nachbar versucht, als er das Feuer bemerkte, die 85-Jährige selbst mit einer Leiter in Sicherheit zu bringen. Er erlitt bei den Rettungsversuch eine Rauchgasvergiftung und wurde durch den Rettungsdienst medizinisch behandelt. Der Brand konnte durch die Feuerwehr zügig gelöscht werden. Das Haus ist weiterhin bewohnbar. Spurensicherung und Ermittlungen zur Brandursachen wurden durch die Kriminalpolizei vor Ort durchgeführt. (SV/RS)

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.